Zurück zur Hilfsorganisation

Laureus Sport for Good: Soziale Sportprogramme für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Die Sportprojekte sollen sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen helfen

Anerkennung, Wertschätzung und Hoffnung – das schenkt Laureus Sport for Good Germany & Austria benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Laureus nutzt die Kraft des Sports, um die sozialen Herausforderungen unserer Zeit wie Diskriminierung, Rassismus, Gewalt und Perspektivlosigkeit zu bekämpfen und den Kindern Halt und eine feste Anlaufstation zu geben. In derzeit 18 sozialen Sportprogrammen werden Kinder und Jugendliche unterstützt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ob Fußball, Ski alpin, Eislaufen, Eishockey, Snowboard, Skateboard, BMX, Rollstuhlbasketball, Volleyball, Schwimmen, Surfen, Reiten, Klettern, Boxen oder andere Kampfsportarten: Über den Sport lernen die Kids Werte wie Teamgeist, Disziplin und Respekt – Werte, die ihnen auch im Alltag helfen. Der Grundsatz der Stiftung lautet: Sport schafft starke Persönlichkeiten, und starke Persönlichkeiten haben eine bessere Perspektive im Leben. Zahlreiche prominente Persönlichkeiten setzen sich für Laureus Sport for Good ein, darunter auch Maria Höfl-Riesch, Katarina Witt, Anna Schaffelhuber, Jan Frodeno, Roman Weidenfeller und Thomas Morgenstern.
Sie können dieses Programm auch direkt finanziell unterstützen, ohne an der Auktion teilzunehmen. Klicken Sie dafür einfach auf den Spenden-Button. Bei direkten Geldspenden stellen wir selbstverständlich eine Spendenbescheinigung aus.