Fußballprofi Maximilian Wittek versteigert sein getragenes Vitesse Arnheim-Trikot aus dem Spiel gegen PSV Eindhoven

Beschreibung

Drei Jahre lang spielte Maximilian Wittek für die SpVgg Greuther Fürth. Schon länger war sein Abschied von den Kleeblättern in diesem Sommer klar. Nun hat der Außenbahnspieler einen neuen Club und läuft nun für Vitesse Arnheim auf. Und wir dürfen direkt eines seiner ersten Trikots versteigern, denn Maximilian Wittek trennt sich zugunsten der Nicolaidis YoungWings Stiftung von seinem getragenen und signierten Trikot aus dem Spiel gegen PSV Eindhoven. Bieten Sie mit und sichern Sie sich diese Fußball-Rarität für den guten Zweck!

Entdecken Sie bei uns auch weitere einzigartige Weihnachtsgeschenke für den guten Zweck!

mehr lesen

Leistungsbeschreibung

Sie bieten auf eine Fußball-Rarität: Das getragene Vitesse Arnheim-Trikot von Maximilian Wittek.

  • Getragen im Spiel gegen PSV Eindhoven
  • Mit riginal-Signatur
  • Marke: Nike
  • Größe: M

Den Erlös der Auktion „Fußballprofi Maximilian Wittek versteigert sein getragenes Vitesse Arnheim-Trikot aus dem Spiel gegen PSV Eindhoven“ leiten wir direkt, ohne Abzug von Kosten, an die Nicolaidis YoungWings Stiftung weiter.

mehr lesen

Hilfsprojekt

YoungWings bietet Online-Beratung für trauernde und traumatisierte Kinder und Jugendliche an

Nicolaidis YoungWings Stiftung

Die Nicolaidis YoungWings Stiftung ist eine bundesweit tätige Anlaufstelle für junge Trauernde. Die individuellen Hilfsangebote richten sich neben Erwachsenen bis zum Alter von 49 Jahren, deren Lebenspartner verstorben ist, auch an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 27 Jahren, die einen Elternteil oder beide Eltern verloren haben. Zu den Angeboten gehören beispielsweise eine telefonische oder persönliche Trauerbegleitung, Trauergruppen sowie gemeinsame Freizeitangebote, in denen Spiel, Bewegung und Kreativität im Vordergrund stehen.

Darüber hinaus bietet die Nicolaidis YoungWings Stiftung eine Onlineberatungsstelle für junge Trauernde von 12 bis 21 Jahren an, über die Kinder und Jugendliche 24 Stunden und an 7 Tagen in der Woche professionelle Hilfe erhalten und sich auch untereinander austauschen können.