„Wir ziehen in den Frieden“ – Einmaliges XXL-Banner mit Udo Lindenbergs Motiv „AHOI Panik Piraten“

Beschreibung

Aktuell hängen sie noch in den Stahlrahmen des Timmendorfer Strandparks, bald können sie Ihnen gehören: Acht riesige Mesh-Banner, die mit berühmten Motiven und Songauszügen von Udo Lindenberg bedruckt wurden – jedes davon ein Einzelstück. Die Botschaft: „Wir ziehen in den Frieden“! Und wir dürfen die besonderen Udo-Werke zugunsten der UNICEF-Nothilfe für Kinder in der Ukraine exklusiv versteigern. Udo Lindenberg wird die Banner noch persönlich signieren und damit absolut einzigartig machen – bieten Sie hier auf das XXL-Banner mit dem Motiv „AHOI Panik Piraten“ und unterstützen Sie diese besondere Aktion zugunsten ukrainischer Kinder!

Entdecken Sie bei uns auch weitere einzigartige Auktionen für den guten Zweck!

mehr lesen

Leistungsbeschreibung

Sie bieten auf etwas Besonderes: Ein einmaliges Kunstwerk von Udo Lindenberg im XXL-Format.

  • Handsigniert von Udo Lindenberg
  • Bildmotiv: „AHOI Panik Piraten“ inklusive Auktionslogo
  • auf Mesh-Banner gedruckt
  • Maße: 3,70 x 2,7 m
  • Umsäumt, Ösen im Abstand von 50 cm rundum
  • Material: 290g Meshgewebe-Plane - winddurchlässig und wetterfest
  • Ohne Stahlrahmen

Den Erlös der Auktion „Wir ziehen in den Frieden“ – Einmaliges XXL-Banner mit Udo Lindenbergs Motiv „AHOI Panik Piraten“ leiten wir direkt, ohne Abzug von Kosten, an die UNICEF-Nothilfe für die Ukraine weiter.

mehr lesen

Hilfsprojekt

 UNICEF Nothilfe für Kinder in der Ukraine

UNICEF Nothilfe für Kinder in der Ukraine

Direkthilfe für flüchtende Familien

UNICEF ist in der Ukraine und in vielen Nachbarländern im Einsatz, um vor dem Krieg geflüchtete Kinder und deren Familien mit dem Notwenigsten zu versorgen. Die Organisation richtet Anlaufstellen für Familien ein und hilft dabei, Flüchtlingslager auszustatten. „Die Situation für die Kinder ist dramatisch", sagt Michaela Bauer, stellvertretende Leiterin von UNICEF Ukraine. „Es fehlt an allem. Besonders Familien mit Kindern auf der Flucht brauchen dringend Wasser, Nahrung und medizinische Hilfe."