Zurück zur Hilfsorganisation

dolphin aid

Ein Projekt der dolphin aid e.V.

Kranke Kinder sollen durch die Arbeit mit Delphinen schneller und mit größerer Intensität lernen

Delphine - mythenbeladene Wesen. Voller Intelligenz, voller Spieltrieb, sich mit Leichtigkeit in ihrem Element bewegend. Aufmerksam, beschützend, die Feinde ihrer Freunde abwehrend. Sie sind die kommunikativsten Lebewesen, die friedlichen Herren des Wassers und die besten Begleiter für besondere Kinder.

 

Die Delphin-Therapie nimmt nicht für sich in Anspruch, Krankheiten heilen zu können. Forschungsreihen haben jedoch ergeben, dass gerade kranke Kinder durch die Arbeit mit Delphinen bis zu viermal schneller und mit größerer Intensität lernen. Entwickelt wurde die einmalige Therapieform vor über fünfundzwanzig Jahren von Dr. David E. Nathanson, einem amerikanischen Psychologen und Verhaltensforscher. Seitdem hat er zusammen mit seinem speziell geschulten Team bereits nahezu 10.000 Kindern aus 55 Ländern der Welt geholfen.

 

Die gesundheitlichen Fortschritte, die bei der Delphintherapie für die kleinen, behinderten Patienten erreicht werden, sind häufig der Beginn für ihre gesundheitliche Rehabilitation. Für die Eltern bedeuten diese Schritte nicht nur Hoffnung auf ein selbständigeres Leben Ihrer kranken, behinderten Kinder, sondern auch die Gewissheit, dass ihre Kinder durch die Delphintherapie häufig überhaupt erst Therapiefähigkeit im Sinne klassischer, medizinischer Therapien erreichen. Behandlungszentren, die mit dolphin aid zusammenarbeiten, sind das Curacao Dolphin Therapy Center, das in Key Largo in Florida beheimatete Island Dolphin Care, so wie das Dolphin Reef in Eilat in Israel.

Alle Erlöse folgender Auktionen gehen zu 100 % an dieses Hilfsprojekt: