Zurück zur Hilfsorganisation

Erdnusspaste rettet Leben

Ein Projekt der UNICEF-Stiftung

Erdnusspaste rettet Leben - Unicef im Kampf gegen Mangelernährung

Kleine, silberglänzende Päckchen mit Erdnusspaste haben die Behandlung von lebensbedrohlich mangelernährten Kindern revolutioniert. Die nahrhafte Paste besteht aus Erdnüssen, Öl, Zucker, Milchpulver, Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen. Sie ist haltbar, direkt verzehrfertig und verdirbt auch bei großer Hitze nicht. Auch Gesundheitshelfer oder die Mütter selbst können die Paste einsetzen, die Kinder müssen nicht unbedingt in ein Krankenhaus. UNICEF hat Hersteller von Erdnusspaste in den letzten Jahren gezielt unterstützt und aufgebaut, gerade in Entwicklungsländern. UNICEF ist weltweit der Hauptlieferant der hoch wirksamen Zusatznahrung. Ein ausgezehrtes Kind wird mehrere Wochen lang behandelt und erhält in dieser Zeit etwa 150 Päckchen Erdnusspaste. Dann ist es wieder zu Kräften gekommen. In einem Päckchen Erdnusspaste stecken 500 Kilokalorien.

 

Unfassbar aber wahr: UNICEF schätzt, dass an chronischer Mangelernährung weltweit jedes vierte Kleinkind leidet! Mit dramatischen Folgen für die Entwicklung, denn die Mädchen und Jungen bleiben geistig und körperlich zurück. UNICEF hilft mit der Verteilung von Erdnusspaste Kindern bei akuter Auszehrung - und tut alles dafür, damit Kinder möglichst erst gar nicht in einen lebensbedrohlichen Zustand kommen. 

Alle Erlöse folgender Auktionen gehen zu 100 % an dieses Hilfsprojekt: