Zurück zur Hilfsorganisation

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei

Ein Projekt der DKMS

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei - Blutkrebs besiegen - weltweit

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder siebte Patient findet keinen Spender.

Die DKMS versucht Blutkrebspatienten zu helfen, die zu sterben drohen. Überall auf der Welt. Den einen Spender zu finden und zu vermitteln ist die lebensrettende Aufgabe der gemeinnützigen Non-Profit-Organisation DKMS gemeinnützige GmbH.

Die DKMS wurde 1991 aus einer privaten Initiative gegründet. Heute ist die DKMS-Family mit über sechs Millionen registrierten Stammzellspendern der weltweit größte Dateienverbund. Täglich spenden durchschnittlich 18 DKMS-Spender Stammzellen. Mehr als 56.000 Mal konnte ein DKMS-Spender einem Patienten die Chance auf ein zweites Leben ermöglichen. Erklärtes Ziel der DKMS ist es, durch den weiteren Ausbau der Datei für möglichst jeden Patienten einen geeigneten Lebensspender zu finden. Um den Kampf gegen Blutkrebs finanzieren zu können, werden dringend Geldspenden benötigt, denn jede Registrierung kostet 40 Euro die weder von den Krankenkassen noch durch öffentliche Institutionen unterstützt wird.

Alle Erlöse folgender Auktionen gehen zu 100 % an dieses Hilfsprojekt: