UNESCO Memory of the World Programme: photograph "Leap into freedom" by Peter Leibing

Description

Es ist ein Bild, das um die Welt ging: Am 15. August 1961 sprang Conrad Schumann, ein 19-jähriger Polizist der Volkspolizei-Bereitschaften der DDR, über den Stacheldraht nach Westdeutschland und damit in die Freiheit. Dem Fotografen Peter Leibing gelang es, genau diesen Moment des Sprungs festzuhalten. Damit schuf er das wohl bekannteste Foto einer DDR-Flucht: den „Sprung in die Freiheit“, der seit 2011 zum deutschen UNESCO-Weltdokumentenerbe zählt. Weltweit gibt es 50 autorisierte Abzüge – und Sie haben nun exklusiv die Möglichkeit, das Stück deutsche Geschichte bei uns für den guten Zweck zu ersteigern!

Entdecken Sie bei uns auch weitere einzigartige Auktionen für den guten Zweck!

Additional details

Sie bieten auf eine weltberühmte Fotografie: „Sprung in die Freiheit“ von Peter Leibing.

  • Aufgenommen am 15.08.1961 von Peter Leibing mit einer Exakta-Kamera und einem 200mm-Teleobjektiv
  • Einer von 50 autorisierten Abzügen (Nr. 46)
  • Schwarz/weiß-Fotografie
  • Format: 33x48cm (inklusive Rand)
  • Canson Fine Art Print aus dem Fotolabor „das foto – the image factory“ in Berlin
  • Passepartout, klappbar, Format: 50x60cm
  • Inklusive Echtheitszertifikat von Ruth Leibing, der Frau des Fotografen

Den Erlös der Auktion „UNESCO-Weltdokumentenerbe: Die Fotografie „Sprung in die Freiheit“ von Peter Leibing“ leiten wir direkt, ohne Abzug von Kosten, an rautenherz e.V. weiter.

Charity