Zurück zur Hilfsorganisation

DRK Kinderhilfsfonds Sachsen

DRK Kinderhilfsfonds Sachsen

„Weil Kinder Zukunft sind“ – diese Erkenntnis prägt die Arbeit des DRK Kinderhilfsfonds Sachsen. Nach dem Grundsatz „Helfen nach dem Maß der Not“ unterstützt der Kinderhilfsfonds hilfebedürftige Kinder, Jugendliche und deren Familien, die keine staatlichen oder anderen Leistungen erhalten. Insbesondere gehört dazu die rasche, unkomplizierte finanzielle Hilfe für Kinder, Jugendliche und deren Familien in akuten Notsituationen. Darüber hinaus sollen die geförderten Projekte einen Beitrag zur Bekämpfung von Kinderarmut leisten sowie sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche nachhaltig fördern. Neben Projekten zur Bekämpfung von Kinderarmut, Bildungsmaßnahmen und Jugendarbeit an Schulen, ist die Traumahilfe für Flüchtlingskinder von besonderer Bedeutung. Mit Hilfe von Psychotherapeuten sollen sie lernen, ihre Erlebnisse vor, während und nach der Flucht zu verarbeiten. In Gruppengesprächen, Rollenspielen, durch spielerische Formen der Aufarbeitung sowie mit kreativen Angeboten wie Malen wird den Kindern die Möglichkeit gegeben sich selbst auszudrücken. Unter Einbeziehung der Eltern sollen zudem die Familien bei der Bewältigung von Traumafolgen unterstützt werden. Kinder brauchen Liebe, Fürsorge, Herausforderungen, Perspektiven, soziale Kontakte und Bildung, um sich optimal entwickeln zu können. Das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen möchte benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Hand reichen und dort helfen, wo sonst keiner hilft.