Ein Herz für Kinder

Ein Herz für Kinder hilft dort, wo Kinder Hilfe brauchen.

Was als Aktion für mehr Verkehrssicherheit in Deutschland begann, wurde bald zu einer international aktiven Hilfsorganisation. Und noch heute geht es um die Schwächsten – die Kinder. Sowohl in Deutschland, wo der Förderschwerpunkt liegt – denn auch hier brauchen bedürftige Kinder und Familien Unterstützung. Aber auch im Ausland, wo Kinder Opfer von grauenhaften Kriegen werden, wo das Zuhause von Kindern durch verheerende Naturkatastrophen zerstört wird, wo Kindern in ihrer Heimat keine qualifizierte medizinische Hilfe zuteil wird. Seit der Gründung von „Ein Herz für Kinder“ haben sich die Ziele nicht grundlegend verändert. Auch wenn die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr zunächst im Vordergrund stand, waren Bildung, Gesundheit, Armutsbekämpfung und Umweltschutz auch immer schon zentrale Hilfsfelder. Denn auch diese Themen betreffen besonders die Schwächsten der Gesellschaft. Der Satz, von dem sich Axel Springer damals leiten ließ, ist heute aktueller denn je: „Seid nett zueinander.“ Er bedeutet: Helft einander. Und vor allem: Habt ein Herz für Kinder.

Das Projekt der Ein Herz für Kinder

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder"

Ein Herz für Kinder kämpft gegen Kinderarmut in Deutschland

„Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen“. 1978 von Verleger Axel Springer zunächst als Aktion für mehr Verkehrssicherheit ins Leben gerufen, wurde „Ein Herz für Kinder“ bald zu einer international aktiven Hilfsorganisation.