Zurück zur Hilfsorganisation

Christoph Metzelder Stiftung: fit for future

Ein Projekt der Christoph Metzelder Stiftung

Lernhilfe für Kinder aus sozial schwachen Gesellschaftsschichten

„Als Sportler habe ich fast täglich mit jungen Menschen zu tun. Gerade die Zeit im Ruhrgebiet, in dem der Strukturwandel an vielen Menschen nicht spurlos vorübergegangen ist, hat mich sehr geprägt. Die Tatsache, dass Kinder und Jugendliche aufgrund ihrer sozialen Herkunft in der Schule und auf dem Ausbildungsmarkt benachteiligt sind, macht mich sehr betroffen.“ Christoph Metzelder verschließt nicht die Augen vor der Realität. „Es ist die große Aufgabe unserer Gesellschaft, jedem Einzelnen das Maß an Anerkennung und Unterstützung zu geben, das ihm einen guten Start ins (Berufs-) Leben ermöglicht“, betont der Fußballer des FC Schalke 04.

 

Christoph Metzelder hat sich dieser großen Aufgabe angenommen und Ende 2006 die Christoph Metzelder Stiftung gegründet, die Kinder und Jugendliche auf ihrem schulischen und persönlichen Lebensweg begleitet. Sie setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche gleiche Ausgangschancen für den Start ins Berufsleben erhalten. Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf Projekten in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Migration. „In allen Förderbereichen steht die individuelle Entwicklung von jungen Menschen im Mittelpunkt der Arbeit“, so Christoph Metzelder.

 

„fit for future“, eine Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfe für die Jahrgangsstufen 1 bis 10, wird beispielsweise in Kooperation mit dem Jugendzentrum Schultenstraße in Hamm durchgeführt. Die Christoph Metzelder Stiftung war nicht nur an der Entwicklung des Projekts beteiligt, sondern finanziert dieses auch zu 100 Prozent. Seit Januar 2010 unterstützen dreimal wöchentlich pädagogische Fachkräfte die 20 Kinder und Jugendlichen bei ihren Hausaufgaben und lernen mit ihnen für Klassenarbeiten. Neben der Vertiefung und Übung des in der Schule Gelernten ist ein weiterer Schwerpunkt des Angebots die Förderung von sozialen Fähigkeiten, wie zum Beispiel Zusammenarbeit, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft. Für die älteren Jugendlichen besteht außerdem die Möglichkeit, Bewerbungen vorzubereiten und Vorstellungsgespräche zu trainieren.

 

„Nicht nur die Nachfrage nach weiteren Betreuungsplätzen, sondern auch die schulischen Erfolge der Mädchen und Jungen zeigen, dass der Bedarf an solch einer Förderung groß ist“, bilanziert Metzelder. Ebenso wie „fit for future“ unterstützen weitere „Ruhrgebiets-Projekte“ der Christoph Metzelder Stiftung, etwa die Freie Schule Essen-Katernberg, der Don Bosco-Club Essen-Borbeck oder der Jugendtreff der Amigonianer in Gelsenkirchen-Schalke, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche auf ihrem Lebens- und Bildungsweg.

Alle Erlöse folgender Auktionen gehen zu 100 % an dieses Hilfsprojekt: