Seltenes Sammlerstück: Signiertes matchworn Karnevalstrikot der Saison 16/17 von Timo Horn

Beschreibung

Bereits zum vierten Mal präsentiert der 1. FC Köln gemeinsam mit Ausrüster Erima zum Start der Session ein spezielles Karnevalstrikot. Der 1. FC Köln möchte mit dem Trikot seine tiefe Verbundenheit zur Stadt Köln zum Ausdruck bringen. Daher prangt das Stadtwappen nicht nur auf der Hemdbrust, auch als Wasserzeichen ist es in das Trikot aufgenommen. Und wir dürfen eine der getragenen Trikot-Raritäten versteigern: Timo Horn stellt sein am 30.10.2016 in der Partie gegen den Hamburger SV getragenes Trikot zur Verfügung, das er natürlich auch handsigniert hat. Bieten Sie mit und sichern Sie sich für den guten Zweck dieses ausgefallene Sondertrikot!

 

Entdecken Sie bei uns auch weitere einzigartige Auktionen für den guten Zweck!

Leistungsbeschreibung

Sie bieten auf ein echtes Fußball-Sammlerstück: Das von Timo Horn getragene Karnevalstrikot des 1. FC Köln.

  • Getragen am 9. Spieltag der Saison 2016/17 in der Partie gegen den Hamburger SV
  • Auf den Ärmeln wurden Motive aus dem Wappen eingearbeitet: Auf dem rechten Arm sind die drei Kronen, auf dem linken die elf Tränen zu sehen.
  • Der obere Bereich des Trikots ist mit dem Dom und einer Narrenkappe versehen, im Kragen läuft ein Nackenband mit dem Sessionsmotto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck!“
  • Original signiert
  • Marke: Erima
  • Farbe: rot/weiß

Den Erlös der Auktion „Seltenes Sammlerstück: Signiertes matchworn Karnevalstrikot der Saison 16/17 von Timo Horn“ leiten wir direkt, ohne Abzug von Kosten, an die Stiftung 1. FC Köln weiter.

Hilfsprojekt

Stiftung 1. FC Köln

Familien mit behinderten und unheilbar kranken Kindern sollen hier unterstützt werden

Projekte, die helfen, soziale Nachteile aufzuholen

Die Stiftung des 1. FC Köln fokussiert sich auf die vier Kernthemen Bildung, Fairplay, Gesundheit und Toleranz. Die Stiftung des Bundesligaclubs unterstützt Projekte für Kinder und Jugendliche im Rheinland, die helfen, soziale Nachteile aufzuholen.